einloggen 0
CART MESSAGE CONTAINER

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 07:30-19:30 Uhr
Sa: 09:00-18:00 Uhr

Aktuelle Schlagzeilen

Wir empfehlen

LINUSIT Gold Kerne
Abbildung ähnlich
LINUSIT Gold Kerne
12,50 €/1 kg
500 g
PZN 6191550
6,25 €
XLS Medical Fettbinder Direct Sticks
Abbildung ähnlich
XLS Medical Fettbinder Direct Sticks
0,78 €/1 St
90 St
PZN 10283654
69,95 €

Fatburner aus der Gemüseabteilung

Abnehmen durch Essen? Das geht. Doch ganz so einfach ist es nicht. Es gibt aber verschiedene Arten von Gemüse, die unterstützend auf Diäten wirken.

Auf was kommt es an?

Effektive Verdauung, schnelle und anhaltende Sättigung sowie eine Erhöhung des Kalorienumsatzes machen eine gesunde Ernährung zur Gewichtsabnahme aus.

Die Verdauung zu optimieren, gelingt am einfachsten mit Bitterstoffen. Diese regen die Verdauungssäfte an und die Enzyme können ihre Arbeit machen. Verschiedene Studien bestätigen, dass gleichzeitig das Sättigungsgefühl während der Mahlzeit schneller eintritt. Jede Art von bitteren Salaten eignet sich dafür. Viele Salate werden heute von der Lebensmittelindustrie möglichst bitterstofffrei gezüchtet. Der Trend geht zum bunten Einheitsbrei. Schade, denn es sieht scheinbar gesund aus, aber der Mehrwert der Bitterstoffe geht damit verloren. Salat wird damit lediglich auf magenfüllende Ballaststoffe reduziert.

Ballaststoffe sind Sattmacher. Salat füllt den Magen - man isst weniger. Außerdem hat er relativ wenig Kalorien. Auch sind Ballaststoffe wichtig für für den Darm. Eine gesunde Flora braucht Pflanzenkost, denn wichtige Vitamine wie Vitamin K oder Folsäure werden von Bakterien im Darm produziert.

Kommen wir zu weiteren pflanzlichen Fatburnern. Ja, sie gibt es, nur sind es keine Wundermittel. Pfeffer und besonders Chilischoten gehören beispielsweise dazu. Die Schärfe lässt einen schwitzen. Die scharfen Stoffe erhöhen die Temperaturproduktion im Körper. Das widerum verbraucht Energie. Die Stoffe im Chili können die Thermoproduktion um bis zu 25% ankurbeln, und das bis zu 30 Minuten lang. Der Nebeneffekt: auch durch Schärfe wird eine schnellere Sättigung erreicht.

Das Fazit: Wundermittel gibt es beim Abnehmen nicht. Der Schlüssel ist eine Mischung aus gesunder Ernährung und Bewegung. Denn nur, wenn man weniger Kalorien zuführt als man verbraucht, hat man Erfolg. Die oben genannten Maßnahmen sind lediglich ein Teil des Ganzen. Ziel sollte also eine langfristige gesunde Ernährung, kombiniert mit Bewegung, sein.

Social Buttons von Facebook, Twitter und Google anzeigen (Datenschutzbestimmungen)
drucken